Freyburg 2007

Fachtagung und Mitgliederversammlung des AAA vom 7. bis 9. Mai 2007

 

Berghotel zum Edelacker, Schloss 25, 06632 Freyburg/Unstrut

www.edelacker.de

Nach ausführlichen Beratungen im Vorstand auf der Basis der in Berlin geäußerten Wünsche nimmt die Tagung diesmal unsere Rolle als „Leitende in und von Schulen“ in den Blick. Da es hierbei immer auch um die wirtschaftliche Dimension des „Unternehmens Schule“ geht, fehlt daher der Fokus „Geld und Image“ nicht. Dem entspricht dann auch die Form: Vortrag & Workshop sollen sicherstellen, dass der Transfer in die jeweilig konkrete Praxis gelingt bzw. beginnt: Die beiden dafür gewonnenen Referenten, Dr. Cornelia Edding und Dr. Jens-Uwe Boettcher, stehen dafür in jedem Fall auf’s Beste ein!

Es wartet also ein inhaltlich sehr spannendes Programm auf Sie und auch diesmal ein exquisiter kultureller Rahmen, der am 1. Abend gleich mit dem Besuch der Rotkäppchen Sektkellerei eröffnet wird.

 

Strategien für Altenpflegeschulen

Leiten – Akquirieren - Moderieren

 

Programm:  
7. Mai  
17.00 Uhr Ankunft / Zimmerregelung
17.30 Uhr

Begrüßung
Birgit Hoppe, Berlin

Leiten im schulischen Planquadrat:
Träger – Schüler – Praxis – Mitarbeiter

19.30 Uhr Abendessen
   
8. Mai  
9.00 Uhr

Leiten: Zwischen strategischer Verantwortung und Beziehungskultur
Cornelia Edding, TOPS e.V., München-Berlin
Vortrag & Workshop

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 bis 18.00 Uhr

Mitgliederversammlung
(Nicht-Mitglieder sind als Gäste herzlich willkommen)
18.45 Uhr Abendessen und kulturelles Rahmenprogramm
   
9. Mai  
9.00 Uhr Geld ist da – man muss es sich nur holen!
Strategisches Fundraisung
Jens Uwe Böttcher, Universität Bremen
Vortrag &  Workshop
13.00 Uhr Tagungsende

Die Referent/inn/en:

Birgit Hoppe, Dr. phil., Dipl. Psych., Vorstandsvorsitzende des AAA, stellv. Direktorin der Stiftung SPI, Berlin, www.stiftung-spi.de

Cornelia Edding, Dr. phil, Dipl. Psych., Trainerin für Gruppendynamik und Beraterin für Organisationsentwicklung, Coaching von Frauen und Männern mit Fach- und Führungsaufgaben, Projektberatung. Diverse Veröffentlichungen, u.a. zum Management Sozialer Organisationen. www.tops-ev.de

Jens Uwe Böttcher, Dr. jur., Studium der Rechtwissenschaft in Bonn und Vancouver, Absolvent der Fund Raising School am Center for Philanthropy der Indiana University, Indianapolis, USA. Langjährige Führungsverantwortung in der Privatwirtschaft und im Dritten Sektor. Vorsitzender des Ethik-Ausschusses der Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialmarketing / Deutscher Fundraising Verband e.V., Leiter des ForumPhilanthropie an der Universität Bremen. www.uni-bremen.de, www.jens-uwe-boettcher.de

Freyburg/Unstrut. „Altenpflegeschulen sind Unikate – bei keinem anderen Schultyp wird so eng mit den Arbeitgebern kooperiert, zur Ausbildung angestiftet und bei allen Ausbildungsbelangen begleitet!“, so eröffnete Birgit Hoppe die 21. Fachtagung des AAA mit dem Titel „Strategien für Altenpflegeschulen“. Sich zu positionieren, Entwicklungen vorauszusehen, Veränderungen zu gestalten, verlangt von Leitungen, dass sie Kommunikatoren sind und Gefühle managen können, betonte Ingrid Stahmer (Berlin). Sie müssen die Rolle der Altenpflege für das wichtige Zukunftsthema Altenpflege deutlich machen können. Dann gelingt auch das Fundraising, wie Uwe Böttcher (Uni Bremen) aufzeigte.

Meldungen
Der AAA, Arbeitskreis Ausbildungsstätten für Altenpflege in der BRD, wählte anlässlich seiner Mitgliederversammlung in Freyburg/Unstrut am 8. Mai einen neuen Vorstand. Zum alten und neuen Vorstand gehören: Dr. Birgit Hoppe, Berlin (Vorsitz), Wolfgang Hahl, Baden-Württemberg (stellv. Vorsitz), Meinhard Link, Baden-Württemberg, Monika May, Hessen, Dr. Hans Hochheiser, Sachsen-Anhalt, Michael Koperski, Niedersachsen, Ursula Kriesten, NRW, Irmgard Stremlau, Schleswig-Holstein sowie neu im Vorstand Sascha Reinecke, Sachsen. www.aaa-deutschland.de